Lebensweg und Selbsteinschätzung

Die Beratung von Menschen und Organisationen bildet einen roten Faden in meiner Biografie vom Berufsstart nach dem Abitur bis zur Gründung meiner eigenen Coaching-Praxis. Dazwischen liegen über 20 Jahre Erfahrung in der Kommunikations-, Personal-, Organisations- und Unternehmensentwicklung. Jede dieser beruflichen Erfahrungen hat die Art, wie ich heute arbeite, wesentlich geprägt.

Was ich am besten konnte? Kommunizieren!

Nach meinem Abitur und einer Lehre als Kommunikationswirt habe ich drei Jahre in einer Düsseldorfer Werbeagentur Klienten im Konsumgüterbereich betreut. Diese Arbeit hat mir ebensoviel Spaß gemacht, wie sie mir Möglichkeiten bot, mich zu erproben. Da ich mit einer Lehre keine großen Etats betreuen konnte, entschloss ich mich für ein Studium der BWL und VWL mit den Schwerpunkten Marketing und Personal. Meine Diplomarbeit widmete ich einem Kommunikationsthema: Corporate Identity (Veröffentlichung durch den Gabler Verlag). Während meines Studiums arbeitete ich in der Erwachsenenbildung: Ich trainierte arbeitsuchende Techniker und Ingenieure in Bewerbungs- und Präsentationsmethoden.

Selbst klar und wertschätzend zu kommunizieren, aber auch Kommunikation zwischen Menschen zu beurteilen und inhaltlich zu gestalten, gleich ob in Unternehmen oder im privaten Bereich, ist ein Schwerpunkt meiner Arbeit. Aus meiner Sicht gilt für Unternehmen wie auch für Menschen: Wenn wir wissen, wofür wir stehen, können wir das auch glaubhaft nach außen vertreten.

Wo ich am meisten lernte? In der Internationalen Unternehmensberatung.

Meine wichtigste berufliche Erfahrung war die vierjährige Tätigkeit als Beraterin in der Boston Consulting Group. Als eine der ersten Frauen (1987) im Düsseldorfer Büro habe ich internationale Unternehmen in unterschiedlichen Branchen beraten. Teamarbeit im eigenen Projektteam, die Leitung und Unterstützung von Kliententeams, die Analyse von Ist-Situationen, die Konzeption von Strategien sowie deren Umsetzung schulten und vertieften mein professionelles und analytisches Verständnis.

Ich habe ein gutes Gespür für Hierarchien und Unternehmenskulturen – und auch für deren Stimmigkeit und Qualität. Aus meiner Arbeit kenne ich die Strukturen und Aufgaben in kleinen Unternehmen und in großen Konzernen und die daraus entstehenden Herausforderungen für Mitarbeiter und Führungskräfte.

„Leben ist, was passiert, während man plant“ -  Stimmt

Flexibilität habe ich gelernt, als ich parallel zur Erziehung meiner beiden Söhne begann, meinen beruflichen Werdegang neu zu gestalten. Ich startete einerseits meine Promotion als externe Doktorandin an der Uni Trier im Bereich Strategisches Management, andererseits hatte ich das Glück, mit früheren Beratungskollegen gemeinsam mittelständische Unternehmen in den Bereichen Organisation, Personalentwicklung und Unternehmensnachfolge zu betreuen. Nach und nach häuften sich die Aufträge, die mich am meisten reizten: die Entwicklung und Unterstützung von Mitarbeitern und Führungskräften. Dies gab schließlich den Ausschlag für meine berufliche Entscheidung: von der Unternehmens- zur Personenberatung. Seit 2007 arbeite ich als Coach für Unternehmen, Selbständige und Privatpersonen.

Die Vielfalt meiner beruflichen und theoretischen Erfahrungen setzt sich in meiner Arbeit als Coach fort. Ich arbeite mit sehr unterschiedlichen Klienten, pflege den Austausch mit Kollegen in Netzwerken, vertiefe interessante Coachingkonzepte und bilde mich ständig weiter fort.

Erkennen. Verstehen. Gestalten

Diese Beschreibung der gemeinsamen Suchbewegung von Klient und Coach ergibt sich aus meiner praktischen Arbeit und meinen Aus- und Fortbildungen als Coach. Durch meine zweijährige (vom DBVC) zertifizierte Ausbildung bei Hephaistos, Coaching Zentrum München, habe ich eine fundierte, selbstreflektierende und von Methodenvielfalt geprägte Basis für meine eigene Coaching-Praxis geschaffen. Ergänzt durch Fortbildungen und meine eigenen Lern- und Lebenserfahrungen habe ich ein gutes Verständnis für psychodynamische Prozesse, die Natur von Widerständen und Veränderungsprozessen. Mit Energie, Empathie und Respekt vor der Einzigartigkeit eines jeden Menschen unterstütze ich heute die (Wieder)-Entdeckung von Ressourcen, die Überwindung von Widerständen sowie den Ausbau von Kompetenzen meiner Klienten.